Schwarzbier-
Brauerei seit 1543

UNSERE HISTORIE
 

Erstklassige Zutaten, die einzigartige Rezeptur und eine
leidenschaftliche Brautradition: Köstritzer steht für Genuss in Perfektion.

1543

Als „Köstritzer Erbschenke“ wird die Köstritzer Schwarzbierbrauerei 1543 erstmals urkundlich erwähnt und zählt damit zu den ältesten Brauereien Deutschlands.

1558

Die Gründung der Universität Jena im Jahr 1558 bringt den ersten Boom – denn kluge Köpfe liebten schon damals das Besondere.

1696

Die Grafen Reuß übernehmen die ritterschaftliche Gutsbrauerei, die fortan unter dem Namen gräfliche Hofbrauerei betrieben wird.

1806

Kaiser Franz II. erhebt die Reußen in den Fürstenstand. 140 Jahre lang führt die Brauerei nun den Namen Fürstliche Brauerei zu Köstritz.

1811

Bereits über 6.400 hl unterschiedlicher Biersorten werden hergestellt und bis Berlin, Dresden, Magdeburg und Frankfurt am Main verkauft.

1875

Ein prägender Kopf der neueren Erfolgsgeschichte ist Rudolf Zersch. Er pachtet die Brauerei und führt sie später zu neuem Glanz.

19. Jhd.

Über die Jahre gewinnt Köstritzer viele Freunde. Ob zunächst Goethe oder später Otto von Bismarck – große Namen wie kleine Leute kommen auf den Geschmack.

1906

Der Grundstein für einen Neubau, auf dem die Köstritzer Brauerei bis heute basiert, wird gelegt und die Produktion deutlich gesteigert.

1948

Im Jahr 1948 geht die Brauerei in Volkseigentum über, nachdem das Land Thüringen diese enteignet hatte. Als Exportartikel wird die Bierspezialität aus Bad Köstritz bald auch zum gefragten Botschafter Thüringer Braukunst.

1979

Im Jahr 1979 beginnen umfangreiche Rekonstruktionsmaßnahmen, die 1990 ihren Abschluss finden.

1991

Das renommierte Familienunternehmen Bitburger Brauerei Th. Simon GmbH übernimmt die Köstritzer Schwarzbierbrauerei und baut sie innerhalb weniger Jahre zu einer der modernsten und größten Braustätten Thüringens aus.

1993

Mit großem Erfolg wird Köstritzer mit der Kampagne „Das Schwarze mit der blonden Seele“ deutschlandweit eingeführt. Bereits zwei Jahre später ist Köstritzer Schwarzbier bundesweiter Marktführer der untergärigen, dunklen Biere. Inzwischen wird es in über 50 Länder exportiert.

2010

Der neue Köstritzer Premiumkasten mit noch mehr Tragekomfort wird eingeführt und ein Jahr später die neue Markenflasche mit edlem Relief, schlanker Form und markantem Fuß.

2013

Das Köstritzer Kellerbier, ein unfiltriertes und naturbelassenes Bier, kommt auf den Markt.

2014

Mit Einführung des Köstritzer Pale Ales wird das Produktportfolio im Spezialitätensegment erweitert

2015

Die Eröffnung des Köstritzer Besucherzentrums Dreiseitenhof erfolgt nach aufwendiger Restaurierung des um 1660 erbauten und denkmalgeschützten Gebäudes.

2016

Um die Position im Bierspezialitäten-Segment auszubauen, investiert die Schwarzbierbrauerei in moderne Gär- und Lagertanks.

2017

Der historische Sudhausanbau mit original Würzepfanne und Läuterbottich wird detailgetreu restauriert. Der historische Bau erstreckt sich über drei Ebenen.

2018

Gemeinsam feiern die Brauerei und die Region 475 Jahre Köstritzer Brautradition.

2019

Köstritzer, als bekannteste Spezialitätenmarke Deutschlands, führt mit Köstritzer Radler Limette und Köstritzer Kirsche im Februar 2019 zwei neue Bierspezialitäten in Handel und Gastronomie ein.

Hier erfährst du noch mehr:

Reif für den Genuss?

Nein, ich warte noch
Als eine der ältesten Brauereien Deutschlands und Marktführer unter den Schwarzbieren stehen wir für verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Produkten. Auf den folgenden Seiten findest du Informationen über unsere alkoholischen Getränke.

Deine Angabe wird in einem Cookie gespeichert. Weitere Informationen findest du hier.
Cookie-Einstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Betriebsnotwendig
Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und enthalten Einstellungen, die die grundlegenden Funktionen und Sicherheitsmerkmale der Website gewährleisten. Hierzu zählen auch Erkenntnisse über die reine Anzahl der Nutzer unserer Seite. Hierzu verwenden wir u.a. einen Cookie von etracker. Diese Cookies speichern keine persönlichen Informationen.
Komfort
Diese Cookies ermöglichen das Abspielen von Videos sowie die Anzeige von Standorten über Google Maps und OpenStreetMaps, erfassen anonymisierte Daten für Statistiken in Google Analytics und dienen dazu, personalisierte Inhalte passend zu Ihrem Surfverhalten anzuzeigen. Darüber hinaus werden für unseren Chat-Service Cookies gesetzt, um die Chat-Konversation für spätere Webseiten-Besuche zu erhalten.