• 1543

    Als „Köstritzer Erbschenke“ wird die Köstritzer Schwarzbierbrauerei 1543 erstmals urkundlich erwähnt und zählt damit zu den ältesten Brauereien Deutschlands.

  • 1558

    Die Gründung der Universität Jena im Jahr 1558 bringt den ersten Boom – denn kluge Köpfe liebten schon damals das Besondere.

  • 1696

    1696 übernehmen die Grafen Reuß die Braustätte, die fortan die Bezeichnung „ritterschaftliche Gutsbrauerei“ trägt.

  • 1806

    Kaiser Franz II. erhob die Reußen in den Fürstenstand. Aus der „ritterschaftlichen Gutsbrauerei“ wird nun die „Fürstliche Brauerei zu Köstritz“.

  • 1811

    Bereits über 6.400 hl unterschiedlicher Biersorten werden hergestellt und bis Berlin, Dresden, Magdeburg und Frankfurt am Main verkauft.

  • 19. Jhd.

    Über die Jahre gewinnt Köstritzer viele Freunde. Ob Goethe oder Otto von Bismack – große Namen wie kleine Leute kommen auf den Geschmack.

  • 1875

    Ein prägender Kopf der neueren Erfolgsgeschichte ist Rudolf Zersch. Er pachtet 1875 die Fürstliche Brauerei und führt diese, nach einem schweren Brand im Jahr 1829, zu neuem Glanz. Der Grundstein für einen Neubau, auf dem die Köstritzer Brauerei bis heute basiert, wird gelegt und die Produktion deutlich gesteigert.

  • 1948

    Im Jahr 1948 geht die Brauerei in Volkseigentum über, nachdem das Land Thüringen diese enteignet hatte. Als Exportartikel wird die Bierspezialität aus Bad Köstritz bald auch zum gefragten Botschafter Thüringer Braukunst.

  • 1979

    Im Jahr 1979 beginnen umfangreiche Rekonstruktionsmaßnahmen, die 1990 ihren Abschluss finden.

  • 1991

    Die Köstritzer Schwarzbierbrauerei gehört seit 1991 zu einem renommierten Familienunternehmen und wurde innerhalb weniger Jahre zu einer der modernsten und größten Braustätten Thüringens ausgebaut.

  • 1993

    Mit großem Erfolg wird Köstritzer im September 1993 wieder deutschlandweit eingeführt. Bereits zwei Jahre später ist Köstritzer Schwarzbier bundesweiter Marktführer der untergärigen, dunklen Biere. Seither wird es in über 57 Länder exportiert.

  • 2008

    Köstritzer Schwarzbier positioniert sich mit einer neuen Werbekampagne als Genießerbier für die besonderen Momente. Im TV-Spot und in Anzeigen-Motiven steht das gemeinsame Erleben stimmungsvoller Augenblicke im Vordergrund.

  • 2010

    Der neue Köstritzer Premiumkasten mit noch mehr Tragekomfort wird eingeführt.

  • 2011

    Die neue Köstritzer Markenflasche mit edlem Relief, schlanker Form und markantem Fuß kommt in den Handel.

  • 2013

    Das Köstritzer Kellerbier, ein unfiltriertes und naturbelassenes Bier, kommt auf den Markt.

  • 2014

    Mit Einführung der Köstritzer Meisterwerke Pale Ale und Witbier in 2014 sowie Red Lager in 2015 wird das Produktportfolio im Spezialitätensegment erweitert.

  • 2015

    Der neue TV-Spot „300 Handgriffe“ zeigt, wie Köstritzer Bierspezialitäten entstehen und was wahre Braukunst auszeichnet.

Willkommen bei Köstritzer

Als eine der traditionsreichsten Brauereien Deutschlands und Marktführer unter den Schwarzbieren tragen wir Verantwortung und setzen uns im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsbewussten Umgang mit alkoholischen Getränken ein.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über alkoholische Getränke.

Wir bitten Sie daher zu bestätigen, dass Sie über 16 Jahre alt sind.

Ich bin
mindestens
16 Jahre alt.
Ich bin
noch keine
16 Jahre alt.